Gebisslose Zäume für Pferde

Filter
SHOWMASTER Gebissloser Zaum Gentle Connection - 320778

SHOWMASTER

4

Gebissloser Zaum Gentle Connection

59,00 CHF

4
CLARIDGE HOUSE Gebissloser Zaum - 3371

CLARIDGE HOUSE

24

Gebissloser Zaum

94,00 CHF

24
TWIN OAKS Wanderreitzaum Nevada - 183389

TWIN OAKS

Wanderreitzaum Nevada

109,00 CHF

SILK STEEL Hackamore - 350391

SILK STEEL

1

Hackamore

59,00 CHF

1
SILK STEEL Hackamore mit Fellpolster - 350392

SILK STEEL

1

Hackamore mit Fellpolster

59,00 CHF

1
Felix Bühler Zaum Anatomical 3-Way-Use Bitless - 320764

Felix Bühler

1

Zaum Anatomical 3-Way-Use Bitless

144,00 CHF

1

Wie stellt man eine gebisslose Trense richtig ein?

Bei gebisslosen Trensen und Zäumungen gilt dieselbe Regel wie bei Reithalftern mit Gebiss: Sie müssen optimal passen. Auch wenn sie als sanfter erachtet werden und man denken könnte, dass sie weniger Schaden anrichten als ein Gebiss, liegt man mit dieser Annahme weit daneben. Denn sitzt die gebisslose Trense zu fest, führt das einerseits zu Schmerzen beim Pferd, kann aber auch zu unangenehmen Reibungen oder gar Verletzungen führen. Wird sie hingegen zu locker geschnallt, verrutscht sie beim Annehmen des Zügels von den Punkten weg, wo sie eigentlich wirken soll. Dann ist die Hilfengebung zum Teil nicht mehr möglich, was sogar gefährlich werden kann, wenn du gar nicht mehr akkurat auf dein Pferd einwirken kannst.
Stelle die Backenstücke von der Länge so ein, dass der Nasenriemen nicht zu tief liegt und die weichen Atemwegen oder die dünne Nasenspitze abdrückt. Die Enge der Verschnallung ist perfekt, wenn du einen Finger unter den Nasenriemen schieben kannst. Auch dürfen die seitlichen Ringe, Räder oder Anzüge nicht auf das Jochbein drücken. Dafür muss ein Abstand von 1-2 Fingerbreit gewährleistet sein. Achte ebenso darauf, dass das Backenstück nicht in die Nähe des Auges rutscht. Die seitlichen Ringe, Räder oder Anzüge der gebisslosen Trense sollten ausserdem mittig vom Pferdekopf liegen.


Welche gebisslosen Trensen gibt es?

  • Gebissloser Trensenzaum oder Bitless Bridle
  • Mechanische Hackamore
  • klassisches Hackamore oder Bosal
  • Sidepull
  • Knotenhalfter
  • Gebisslose Trense mit Glücksrad, LG-Zaum


Was zeichnet gebisslose Trensen aus?

Bei dieser Form der gebisslosen Zäumung verläuft ein Riemen vom Genick bis unter das Kinn des Pferdes, wo sich dieser überkreuzt und anschliessend durch die Ringe an beiden Enden des Nasenstücks geführt wird. Aufgrund seiner Bauweise wirkt diese Zäumung recht sanft auf Nase, Ganaschen und Genick ein, wodurch sie auch für ungeübte Reiter geeignet ist. Allerdings setzt die Wirkung durch die indirekte Einwirkung etwas verzögert ein. Die Dressurreiterin Uta Gräf beweist, dass eine feine Hilfengebung auch mit einem gebisslosen Zaum möglich ist.


Wie wirken gebisslose Zäumungen?

Gebisslose Zäumungen erfreuen sich steigender Beliebtheit - nicht zuletzt, weil sie den Ruf haben, besonders sanft und pferdefreundlich zu wirken. Tatsächlich können sie bei richtigem Umgang das empfindliche Pferdemaul schonen, beispielsweise bei Pferden mit Zahnproblemen oder jungen Pferden im Zahnwechsel. Generell werden gebisslose Zäumungen gerne bei der Ausbildung junger Pferde verwendet. Aber bedenke: Jede Zäumung egal, ob mit oder ohne Gebiss ist so sanft oder so scharf wie die Hand des Reiters.
In den falschen Händen können vor allem Zäumungen mit Anzügen eine derart starke Hebelwirkung aufweisen, dass es sogar zu Knochenbrüchen kommen kann. Denn gebisslose Zäumungen wirken primär auf den Nasenrücken und je nach Modell und Verschnallung auch aufs Genick und Kinn. Manche Modelle, wie beispielsweise das Sidepull erlauben eine gute seitliche Führung, während das beispielsweise beim Bosal nicht der Fall ist.
Gebisslose Zäumungen setzen daher einen besonders ausbalancierten, unabhängigen Sitz und eine ruhige, sanft einwirkende Reiterhand voraus und sind aus diesem Grunde für Einsteiger und Reiteranfänger nur eingeschränkt zu empfehlen.
Wichtig: Vor der Verwendung einer gebisslosen Zäumung sollte man sich zuvor unbedingt erkundigen, ob das Reiten ohne Gebiss bei der Pferdehaftpflichtversicherung und der Unfallversicherung mitversichert ist. Dies ist nicht bei allen Versicherungen der Fall!


Welche gebisslose Zäumung eignet sich für ein Pony?

Verschiedene gebisslose Zäumungen wirken unterschiedlich stark und nicht alle sind für Reitanfänger geeignet. Deshalb solltest du dich fragen, welche Zäumungen für ein Pony, das Kinder und Reitanfänger trägt, geeignet sind. Der Sinn ist, dass das Ponymaul geschont wird, wenn das Kind einen noch ausbalancierten Sitz hat und eventuell stark an den Zügeln zieht. Daher sollte der gebisslose Zaum so gewählt werden, dass er diese Fehler verzeiht und dem Pony weder Schmerzen bereitet noch ihm im Kopf- und Genickbereich schadet. Wir empfehlen dir, auf einen gebisslosen Zaum oder ein Sidepull mit seitlich befestigten Zügeln zu setzen, die direkt wirken. Anfänger, und das gilt eben für viele Ponyreiter, sollten keine gebisslosen Zäumungen mit Hebelwirkungen wählen.


Was ist ein Sidepull und wie wirkt es?

Ein Sidepull ähnelt in der Bauweise einem Halfter und wird gerne zur Ausbildung junger Pferde verwendet, um ihnen die seitwärts weisenden Zügelhilfen verständlich zu machen. Daher rührt auch der Name der Zäumung. Ein Sidepull wirkt auf die Nase bei direkter Zügelführung. Allerdings darf der Zügelzug nicht dauerhaft bestehen. Der Fokus liegt auf deutlichen seitlichen Impulsen, was in der Jungpferdeausbildung wichtig ist Aber auch bei Pferden mit Zahnproblemen oder als Korrekturzäumung eignet sich ein Sidepull. Je breiter das Ledernasenteil ist, desto weicher wirkt es.


Was ist ein Hackamore und wie wirkt es?

Die Hackamore erfordert eine besonders sanfte Reiterhand, da sie je nach Länge ihrer Anzüge eine zum Teil sehr starke Hebelwirkung auf Nase, Genick und Kinn des Pferdes aufweist, die bei falscher Handhabung sogar zu starken Schmerzen oder gar Knochenbrüchen führen kann. Aus diesem Grunde darf ihre Wirkung niemals unterschätzt werden. Mittlerweile gibt es jedoch auch sanfte Varianten mit sehr kurzen Anzügen oder gar Hackamores, die aufgrund verschiedener Verschnallungsmöglichkeiten variabel in der Stärke ihrer Wirkung und somit wesentlich pferdefreundlicher geworden sind. Die mechanische Hackamore ist eher ungeeignet zur zweihändigen Zügelführung, da diese bei einseitigen Zügelhilfen sehr schnell verkanten und dem Pferd Schmerzen zufügen kann.
In unserem Onlineshop kannst du Hackamores mit variabler Verschnallungen kaufen. Je nach Einschnallung der Zügel kannst du unterschiedlich starke Einwirkungen erzielen. Ausserdem findest du weich gepolsterte Hackamores mit Anzügen aus rostfreiem Edelstahl.


Wie wird das Hackamore in der Trense verschnallt?

Das Hackamore mit Nasenriemen, Kinnriemen und Anzug darf unter keinen Umständen zu tief auf dem Nasenrücken zum Liegen kommen. Eine korrekte Anpassung und Position ist aufgrund der Hebelwirkung immens wichtig:

  • das Nasenstück liegt auf dem breiten Nasenbein
  • ein Finger sollte zwischen Nase und Nasenriemen Platz finden
  • der Kinnriemen liegt nicht in der Kinngrube, sondern weiter oben am Unterkiefer
  • ein Finger sollte zwischen Kinn und Kinnriemen Platz finden


Was ist eine Bosal Trense?

Ein Bosal wird häufig bei gut ausgebildeten Westernpferden eingesetzt und wird auch klassisches Hackamore bezeichnet. Es gehört wie fast jede gebisslose Zäumungen auch nur in erfahrene Hände. Das Bosal ist nur für die einhändige Zügelführung geeignet und das Pferd sollte das Prinzip des Neck Reinings verstanden haben, indem es dem Druck des am Hals anliegenden Zügels ausweicht.
Das Bosal besteht aus einem Kopfstück, einem aus Rohhaut gefertigten Ring dem eigentlichen Bosal und der Mecate, einem aus Pferdehaar oder Nylon gefertigtem Seilzügel, der unter dem Pferdekinn am Bosal verknotet wird.
Eine korrekte Anpassung ist bei einem Bosal wichtig, da es relativ unflexibel ist. Experten biegen sich das Bosal über mehrere Tage und Wochen zurecht, bis es an den Pferdekopf passt. Es wirkt auf den Nasenrücken und das Kinn, sowie durch das Anlegen des Zügels an den Pferdehals.
Verschiedene Bosal- und Sidepull-Modelle für Westernpferde findest du in unserem Onlineshop unter der gebisslosen Zäumung für Westernpferde.


mehr lesen

Hast du auch ein Cookie für dein Pferd?

Wir auch! Ausserdem verwenden wir Cookies und andere Technologien, um dir ein optimales und sicheres Einkaufserlebnis zu bieten, die Performance unserer Webseite zu messen und um dir relevante Produkte für dich und dein Pferd zu zeigen! Hierfür sammeln wir Daten über unsere User und die Nutzung unserer Webseite auf ihren Endgeräten. Bei der Erhebung der Daten arbeiten wir ausschließlich mit deutschen Dienstleistern zusammen.

Wenn du auf "OK" klickst, bist du mit der Verwendung von Cookies und der damit verbundenen Verarbeitung deiner Daten sowie mit der Weitergabe der Daten an unsere Dienstleister einverstanden. Erhalten wir keine Einwilligung von dir, wird dein Besuch nur mit funktionalen Cookies fortgeführt, die für den reibungslosen Betrieb unserer Webseite unbedingt erforderlich sind.

Weitere Informationen zu unseren Cookies findest du unter Datenschutz.