Vorderzeug & Martingal

Filter
SHOWMASTER Fliegenschutz-Vorderzeug - 422251

SHOWMASTER

7

Fliegenschutz-Vorderzeug

38,00 CHF

7
Krämer Martingalstopper - 320012

Krämer

16

Martingalstopper

0,90 CHF

16
CLARIDGE HOUSE Geöltes Leder-Vorderzeug Elastic Professional - 520110

CLARIDGE HOUSE

8

Geöltes Leder-Vorderzeug Elastic Professional

79,00 CHF

8
CLARIDGE HOUSE Elastisches Vorderzeug Parcours - 520109

CLARIDGE HOUSE

4

Elastisches Vorderzeug Parcours

84,00 CHF

4
CLARIDGE HOUSE Ledermartingal, gepolstert - 520103

CLARIDGE HOUSE

3

Ledermartingal, gepolstert

54,00 CHF

3
CLARIDGE HOUSE Geöltes Leder-Vorderzeug Basic - 320782

CLARIDGE HOUSE

Geöltes Leder-Vorderzeug Basic

79,00 CHF

CLARIDGE HOUSE Vorderzeug Soft & Comfort - 520106

CLARIDGE HOUSE

1

Vorderzeug Soft & Comfort

149,00 CHF

1
CLARIDGE HOUSE Elastisches Vorderzeug Jump - 520108

CLARIDGE HOUSE

2

Elastisches Vorderzeug Jump

69,00 CHF

2
CLARIDGE HOUSE Geöltes 5-Point Leder-Vorderzeug Competition - 320783

CLARIDGE HOUSE

2

Geöltes 5-Point Leder-Vorderzeug Competition

144,00 CHF

2
STEEDS LED-Vorderzeug Loom - 340990

STEEDS

3

LED-Vorderzeug Loom

31,00 CHF

3
STEEDS LED-Vorderzeug - 340218

STEEDS

LED-Vorderzeug

37,00 CHF

STEEDS Reflex-Vorderzeug - 340195

STEEDS

15

Reflex-Vorderzeug

21,00 CHF

15
CLARIDGE HOUSE Vorderzeug X-treme - 520100

CLARIDGE HOUSE

Vorderzeug X-treme

139,00 CHF

Wofür wird das Vorderzeug am Pferd benötigt?

Martingale und Vorderzeuge werden vor allem beim Ausreiten, Springen, in der Vielseitigkeit, bei der Stangenarbeit und beim Westernreiten als Hilfszügel genutzt. Auch auf dem Turnier ist das Martingal und das Vorderzeug in Springprüfungen der Klasse E, A, L, M und S gemäss WBO und LPO zulässig. Der eigentliche Zweck von einem Vorderzeug ist es, den Sattel am Nachhintenrutschen zu hindern. Vor allem bei jungen Pferden kommen oft Vorderzeuge zum Einsatz, da sich die Rückenmuskulatur noch weiter ausbilden muss und der Sattel mit einem Vorderzeug fixiert werden kann.
Ein Martingal kommt beim Reiten dann zum Einsatz, wenn sich das Pferd oder Pony den Hilfen des Reiters entzieht. Wenn das Martingal ordnungsgemäss verschnallt ist, hat es keine Einwirkung auf die Haltung des Pferdes, es sei denn das Pferd hebt seinen Kopf über die normale Kopfhaltung hinaus. Ein Martingal begrenzt nach oben und verhindert, dass sich das Pferd durch Kopf heben, plötzliches Kopf hochreissen oder Kopf schlagen dem Zügel entziehen kann.


Was ist der Unterschied zwischen Vorderzeug & Martingal?

Ein Martingal ist ein pferdefreundlicher Hilfszügel, der das Pferd nach oben hin begrenzt, sollte es den Kopf über eine natürliche Kopfhaltung hinausheben. Im Regelfall wird ein Martingal aus Leder hergestellt und besteht aus einer Martingalgabel, einem Halsband und einem Riemen, um es am Sattelgurt befestigen zu können. Die Zügel werden durch die Martingalringe geführt. Damit sich die Ringe nicht mit den Zügelschnallen am Gebiss verhaken, sind Martingalstopper notwendig, die du bei unserem Trensenzubehör findest. Ein Vorderzeug besteht aus einer abnehmbaren Martingalgabel, zwei Brustriemen oder einem Brustblatt sowie einem Riemen, welcher am Sattelgurt befestigt wird. Es hat keinerlei Auswirkungen auf die Kopfhaltung des Pferdes, sondern hindert lediglich den Sattel daran, nach hinten zu rutschen.
Im Krämer Onlineshop findest du Martingale und Vorderzeuge aus qualitativ hochwertigem Leder in den Farben schwarz und braun. Sie sind verstellbar und in den Grössen Pony, Kleinpferd und Warmblut erhältlich. Für die Dunkelheit kannst du dich mit reflektierendem Vorderzeug ausstatten.
Um dein Ledermartingal oder Vorderzeug zu reinigen und langfristig zu pflegen, haben wir in unserem Sortiment zahlreiche Pflegeprodukte zur Lederpflege.


Welches Vorderzeug eignet sich für einen Westernsattel?

Auch im Westernsport erfüllen Vorderzeuge dieselbe Funktion wie in der Englischreiterei, nämlich den Sattel am Verrutschen zu hindern. In einigen Westerndisziplinen kann ein Vorderzeug durchaus Sinn machen, bei denen sich das Pferd durch sehr viele Wendungen und abrupte Stopps bewegt.
Da die Optik auch ein wichtiges Entscheidungskriterium beim Kauf eines Vorderzeugs darstellt, sind unsere Vorderzeuge für Westernsättel aufwendig verziert. Passend dazu findest du in unserem Onlineshop Western-Kopfstücke und Westernzügel, damit das Gesamtbild stimmig ist.


Welches Vorderzeug ist besser - 3 Punkt oder 5 Punkt?

Unterschieden werden Vorderzeuge in zwei Varianten, in 3 und 5 Punkt Vorderzeuge. Das 3 Punkt Vorderzeug wird auf beiden Seiten am Sattel am Widerrist sowie am Sattelgurt verschnallt, während das 5 Punkt Vorderzeug zusätzlich an den Sattelgurtstrupfen befestigt wird. Bei einem 5-Punkt-Vorderzeug entstehen an der Brust Druckpunkte, die oft mit einem Lammfell gepolstert werden.
Welches Vorderzeug für dein Pferd mehr Sinn macht, musst du mit deinem Sattler absprechen. Jedes Pferd ist anders und genauso individuell solltest du auch bei der Auswahl der Ausrüstung vorgehen. 5 Punkt Vorderzeuge haben zwei Riemen mehr zu verschnallen, weshalb von vielen Reitern die 3 Punkt Vorderzeuge bevorzugt werden. Daher liegt die Entscheidung, welches Vorderzeug gekauft wird, letztlich beim Geschmack des Reiters.


Wie wird das Vorderzeug am Sattel verschnallt?

Die Verschnallung des Vorderzeugs ist vom jeweiligen Vorderzeug abhängig. Ein Vorderzeug mit integrierter Martingalgabel wird auf folgende Weise am Sattel verschnallt:

  • Vorderzeug mit Karabinern oder Lederschnallen an den Ringen des Vorderzwiesels befestigen
  • Sattelgurt durch Schlaufen des Vorderzeugs führen, dann Sattelgurt verschliessen
  • oder Sattelgurt schliessen und Vorderzeug mittels Haken daran befestigen
  • Die Zügel erst kurz vor dem Aufsteigen durch die Martingalringe ziehen.
Beachte unbedingt, dass das Vorderzeug körpernah verschnallt ist, vor allem der Riemen zwischen den Vorderbeinen muss eng an der Brust anliegen. Eine zu lockere, herunterhängende Schnalle kann zu lebensgefährlichen Unfällen kommen, wenn das Pferd im Sprung die Vorderbeine anwinkelt und mit ihnen darin hängen bleibt.
Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, kannst du den Riemen zwischen den Vorderbeinen mit Fell abpolstern, beispielsweise mit einem Lammfell-Nasenschoner. Das schützt einerseits vor Scheuerstellen, andererseits vor dem Einfussen des Pferdes in das Vorderzeug.
Die Länge des Martingals ist korrekt, wenn die Ringe bei normaler Kopfhaltung des Pferdes bis zu den Ganaschen reichen. Damit ist gewährleistet, dass beim Reiten die Martingalgabel durchhängt, solange sich das Pferd nicht nach oben heraushebt.


Welches Vorderzeug kommt ohne Brustblatt?

Ein klassisches Ringmartingal kommt generell ohne Brustblatt daher, da es sich auf die Bewegungen des Kopfes konzentriert.
Vorderzeuge können entweder aus zwei Riemen oder einem Brustblatt bestehen. Bei uns kannst du Vorderzeuge mit und ohne Brustblatt kaufen, wobei die Brustblätter anatomisch und schmal geschnitten sind, damit das Pferd in seiner Schulterbewegung nicht blockiert wird.
Rutscht der Sattel stark nach hinten, kann ein Vorderzeug mit breitem Brustblatt durchaus sinnvoll sein. Allerdings solltest du in diesem Fall zuerst einen Sattler über den Sattel schauen lassen. Ein Sattel, der so stark nach hinten rutscht, dass ein breites Brustblatt von Nöten ist, muss dringend angepasst werden.


mehr lesen

Hast du auch ein Cookie für dein Pferd?

Wir auch! Ausserdem verwenden wir Cookies und andere Technologien, um dir ein optimales und sicheres Einkaufserlebnis zu bieten, die Performance unserer Webseite zu messen und um dir relevante Produkte für dich und dein Pferd zu zeigen! Hierfür sammeln wir Daten über unsere User und die Nutzung unserer Webseite auf ihren Endgeräten. Bei der Erhebung der Daten arbeiten wir ausschließlich mit deutschen Dienstleistern zusammen.

Wenn du auf "OK" klickst, bist du mit der Verwendung von Cookies und der damit verbundenen Verarbeitung deiner Daten sowie mit der Weitergabe der Daten an unsere Dienstleister einverstanden. Erhalten wir keine Einwilligung von dir, wird dein Besuch nur mit funktionalen Cookies fortgeführt, die für den reibungslosen Betrieb unserer Webseite unbedingt erforderlich sind.

Weitere Informationen zu unseren Cookies findest du unter Datenschutz.