Wie bestimme ich die richtige Deckengrösse für mein Pferd?

Unabhängig vom Deckentyp ist es wichtig, dass die Passform stimmt. Da die Anprobe für Pferdezubehör im Gegensatz zur Reitbekleidung ausschliesslich im Stall stattfindet und nicht in der Felix Bühler Filiale, beschränkt man sich beim Kauf meist auf eine Grösse und diese sollte im Idealfall natürlich auch gleich passen.

Pferd mit Outdoordecke im Schnee

Eine gut sitzende Pferdedecke ist für den Tragekomfort, aber auch für die Erhaltung der Funktionseigenschaften (z.B. Wasserdichtigkeit) und die Vermeidung von Unfällen durch Verfangen in den Gurten entscheidend. Insbesondere die Passform im Hals- und Schulterbereich entscheidet über Tragekomfort und Schutz vor Wundscheuern, Druckstellen und Verrutschen. Die Folgen unzulänglich passender Pferdedecken sind neben Haarbruch auch Scheuerstellen sowie ausgesprochen schmerzhafte Widerristfisteln.

Massnehmen

Umso wichtiger ist es, richtig masszunehmen. Die Deckengrösse wird in Zentimetern angegeben und bezeichnet die Rückenlänge des Pferdes.

Schaubild für das Massnehmen von Stockmass und Rückenlänge

Messen der Rückenlänge

Das Massband sollte vor dem Widerrist angelegt werden und dann der Rückenverlauf des Pferdes bis zur Schweifrübe bzw. dem Schweifansatz vermessen werden. Bitte beachte, dass das Massband entlang der Wirbelsäule am Rücken aufliegt.

Das Stockmass als Mass aller Dinge?

Häufiger nennen Reiter im Zusammenhang mit dem Kauf einer Decke das Stockmass des Pferdes. Bitte beachte, dass das Stockmass des Pferdes nur eine grobe Orientierungshilfe gibt, ob das Pferd tendenziell eine grössere oder eine kleinere Decke benötigt. Grosse Pferde können kurze Rücken haben, genauso wie kleine Pferde auch einen langen Rücken haben können.

Anprobe

Auf folgende Bereiche solltest du bei der Anprobe der Pferdedecke besonders achten:

Der Halsausschnitt:

Der Umfang des Halsausschnittes einer Pferdedecke variiert von Marke zu Marke sowie innerhalb der verschiedenen Deckenmodelle. Besonders starke Unterschiede treten auf, sobald es sich um Highneck Pferdedecken mit hoch schliessendem Halsteil handelt.

  • Optimale Lage: Der Halsausschnitt sollte deutlich vor dem Widerrist und der Schulter liegen.
  • Zu eng: Das Pferd kann den Kopf nicht mehr problemlos senken.
  • Zu weit: Die Decke rutscht hinter den Widerrist.
Winter Pferdecken
Winter-Pferdedecke

Der Brustbereich

Insbesondere bei Outdoordecken sollte mittels einer gut regulierbaren Brustverschnallung die optimale Passform gesichert werden.

  • Optimale Lage: Lege die Hand an die Unterseite des Pferdehalses. Wenn der Brustbereich eng verschnallt ist, ohne zu spannen, sitzt die Decke richtig.
  • Zu eng: Decke schneidet ein und verursacht Scheuerstellen.
  • Zu weit: Decke rutscht über den Widerrist nach hinten.

Schulterbereich

Scheuerstellen werden nur vermieden, wenn die Pferdeschulter ausreichend Platz hat – hier sind schräge oder steile Schultern gesondert zu behandeln, ebenso wie ein hoher oder niedriger Widerrist. Im Schulter- und Brustbereich sollte auf ein glattes und fellschonendes Innenfutter geachtet werden, um Scheuerstellen vorzubeugen.

  • Optimale Lage: Decke sitzt schön locker auf der Schulter auf.
  • Zu eng: Decke spannt im Schulterbereich und schränkt das Pferd in der Bewegung ein. Die Decke verursacht dann auch Scheuerstellen im Schulterbereich.
  • Zu weit: Decke rutscht nach hinten. Gehfalte befindet sich nicht mehr auf Höhe der Schulter.
Winterdecke Pferd
Decken-Brustverschluss Detailansicht

Verschlüsse

Grundsätzlich solltest du beim Schliessen der Gurte darauf achten, dass diese weder zu eng noch zu locker verschnallt werden. Wenn du deine Hand noch zwischen Gurt und Pferdekörper legen kannst, sind die Gurte optimal eingestellt.

Häufige Passformprobleme und ihre Lösung

Jedes Pferd ist anders und so verhält es sich auch bei der Passform der Pferdedecken. Bei Pferden die von der „Norm“ abweichen, gestaltet sich der Kauf einer Decke sehr schwierig. Wir erklären dir, was du in solchen Sonderfällen tun kannst und wie du Passformprobleme ausgleichen kannst.

ExterieurProblemLösung
Kräftiger HalsHalsausschnitt zu eng, Highneck- oder Fullneckdecken zu engDecke mit Regular Neck wählen
Brusterweiterung
Breite Brust und SchulterDecke im Brust- und Schulterbereich zu engBrusterweiterung
Kreuz- und Brustgurtverlängerer
auf grosszügigen Deckenschnitt achten Gehfalten
Hoher WiderristDecke scheuert am WiderristHighneckdecken
Langer HalsHalsteile sind zu kurzSehr hoch geschnittene Highneckdecke Decke mit separatem Halsteil, das eine Grösse grösser ausfällt als die Decke

Die Passform jeder Decke ist von Marke zu Marke und sogar von Modell zu Modell unterschiedlich. Ebenso unterscheidet sich auch der Körperbau eines jeden Pferdes, sodass man nicht pauschal sagen kann, welche Decke auf welches Pferd passt. Hier gilt: Ausprobieren! Achtet man bei der Anprobe darauf, dass die Decken nicht verschmutzt sind, nehmen wir diese innerhalb unserer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie zurück. Tipps, wie Sie die Decke fleckenlos anprobieren können, findest du in unserem FAQ Bereich unter Punkt 12.