Steigbügelriemen

Filter
SHOWMASTER SYLKA Steigbügelriemen - 270043

SHOWMASTER

66

SYLKA Steigbügelriemen

ab 33,00 CHF

66
CLARIDGE HOUSE Premium Leder-Steigbügelriemen - 270060

CLARIDGE HOUSE

18

Premium Leder-Steigbügelriemen

38,00 CHF

18
SHOWMASTER Kernleder-Kurzsteigbügelriemen - 270063

SHOWMASTER

7

Kernleder-Kurzsteigbügelriemen

15,00 CHF

7
50 70 80
CLARIDGE HOUSE Steigbügelriemen Sparkling Crystals - 270064

CLARIDGE HOUSE

17

Steigbügelriemen Sparkling Crystals

41,00 CHF

17
Felix Bühler Kalbs-Softleder-Steigbügelriemen - 270066

Felix Bühler

8

Kalbs-Softleder-Steigbügelriemen

79,00 CHF

8

Welche Arten von Steigbügelriemen gibt es?

  • Kunststoffsteigbügelriemen
  • Ledersteigbügelriemen
  • Klassische Steigbügelriemen
  • Kurzsteigbügelriemen, auch Mono-Steigbügelriemen genannt
Steigbügelriemen sind ein wesentlicher Bestandteil der Reitausrüstung. Ohne sie kannst du keine Steigbügel an deinem Sattel befestigen. Steigbügelriemen gibt es aus Leder, Kunstleder, Kunststoff oder Nylon, idealerweise in derselben Farbe deines Sattels. Klassische Riemen werden einmal durch den Steigbügel und die Sturzfeder gefädelt und dann mittels Schnalle im jeweiligen Loch der gewünschten Länge befestigt. Zum Schluss wird die Schnalle bis hoch, unter das Sattelblatt bis an die Sturzfeder gezogen. Das überstehende Riemenende wird idealerweise in eine dafür vorgesehene Schlaufe am Sattelblatt gesteckt, damit sie in der Bewegung nicht stört.
Besonders beliebt bei Islandreitern und Wanderreitern sind Steigbügelriemen mit Schlaufe, auch Mono-Steigbügel oder Kurzsteigbügelriemen genannt. Diese haben eine festgenähte Schlaufe, die in den Sturzbügel eingehängt wird. Die Schnalle befindet sich am Steigbügel. Der Vorteil von Mono-Steigbügeln ist, dass sie weniger im Bereich des Oberschenkels auftragen und daher zu einem bequemen Sitz verhelfen. Sie werden besonders bei Sätteln mit nur einem Sattelblatt verwendet. Damit sich der Riemen nicht verzieht, sind sie meistens mit reißfestem Nylon unterlegt.


Welche Länge & Breite sollten die Steigbügelriemen haben?

Die richtige Länge und Breite eines Steigbügelriemens lässt sich nicht pauschal beantworten. Eine typische Vorgehensweise zur Ermittlung der richtigen Länge ist, den Steigbügel vom Sattel weg und unter die Achsel zu halten. Die Armlänge bestimmt die passende Steigbügelriemenlänge. Diese Länge solltest du aber auf dem Pferd sitzend noch einmal nachkorrigieren. Die Steigbügellänge sollte so gewählt sein, dass das Lot von Ohr, Schulter, Hüfte und Absatz erreicht wird. Bei zu langen Steigbügeln kommt es zum Spaltsitz, wobei der Reiter nach vorne kippt. Bei zu kurzen Steigbügeln kommt es zu einem Stuhlsitz mit nach vorne angewinkelten Beinen. Bei beiden fehlerhaften Verschnallungen kann der Reiter in seinen Gelenken nicht mehr korrekt mitschwingen bzw. auf das Pferd einwirken.
Bügelriemen gibt es zwischen 120 und 180 cm zu kaufen. Für einen normal großen Reiter reichen bei einem Springsattel 130 bis 145 cm aus. Beim Dressursitz mit längerem Bein sind Bügelriemen von 150 bis 165 cm empfehlenswert. Reiter, mit einer Körpergröße über 1,80 m sollten auf Bügelriemen mit 180 cm zurückgreifen.
Welche Breite ein Steigbügelriemen haben muss, ist vom Gewicht des Reiters wie auch von der gerittenen Disziplin abhängig. Bügelriemen kannst du mit einer Breite zwischen 2 bis 5 cm kaufen. Am häufigsten werden Riemen mit 2,5 cm gekauft, wie du sie auch in unserem Onlineshop finden kannst.


Kann man alle Steigbügelriemen mit allen Steigbügel und Sätteln kombinieren?

Klassische Steigbügelriemen können generell an allen englischen Sätteln, egal ob Dressur-, Spring- oder Vielseitigkeitssattel verwendet werden. Die Sättel sind ähnlich vom Aufbau bezüglich Sturzfeder am Sattelbaum und doppeltem Sattelblatt, weshalb die Steigbügelriemen gleich verschnallt werden.
Anders sieht es bei Sätteln mit Mono-Sattelblatt aus, wie es bei Wanderreitsätteln, Islandsätteln oder spanischen Modellen der Fall ist. Bei einigen dieser Modelle werden die Steigbügelriemen auf dem Sattelblatt verschnallt. Die Schnalle klassischer Steigbügelriemen könnte so das Leder zerkratzen und am Reiterbein zwicken. Um Kratzspuren auf dem Sattelleder zu vermeiden, werden Steigbügelriemen mit Schlaufe verwendet. Ihre Schnalle, die am Steigbügel liegt, ist mittels kleinem Schieber aus Leder abgedeckt.
Ob ein Steigbügelriemen zum jeweiligen Sattelmodell passt, musst du ausprobieren. Allerdings passt jeder Steigbügel an jeden Bügelriemen. Hier kannst du frei wählen, mit welchem Steigbügel du dich am sichersten fühlst.


Welche Steigbügelriemen eignen sich für Kinder?

Da Kinder relativ kurze Beine haben, sollten auch die Bügelriemen entsprechend kurz ausfallen. Um ein lästiges Klatschen des überstehenden Riemenendes zu meiden, sind Steigbügelriemen zwischen 120 bis 130 cm empfehlenswert.


Wie werden die Kurzsteigbügelriemen eingeschnallt?

Kurzsteigbügelriemen, auch Mono-Steigbügelriemen genannt, sind besonders einfach in der Verschnallung. Sie haben oben eine festgenähte Schlaufe, die in den Sturzbügel eingehängt wird. Einige Modelle haben eine klassische Schnalle mit Dorn, die sich am Steigbügel befindet. Das überstehende Riemenende steht dann nach oben und wird mittels Schieber vorm Herunterklappen abgehalten. Andere Kurzsteigbügelriemen werden mithilfe von T-Dornen verschnallt. Somit entfällt eine Schnalle.


mehr lesen

Hast du auch ein Cookie für dein Pferd?

Wir auch! Ausserdem verwenden wir Cookies und andere Technologien, um dir ein optimales und sicheres Einkaufserlebnis zu bieten, die Performance unserer Webseite zu messen und um dir relevante Produkte für dich und dein Pferd zu zeigen! Hierfür sammeln wir Daten über unsere User und die Nutzung unserer Webseite auf ihren Endgeräten. Bei der Erhebung der Daten arbeiten wir ausschließlich mit deutschen Dienstleistern zusammen.

Wenn du auf "OK" klickst, bist du mit der Verwendung von Cookies und der damit verbundenen Verarbeitung deiner Daten sowie mit der Weitergabe der Daten an unsere Dienstleister einverstanden. Erhalten wir keine Einwilligung von dir, wird dein Besuch nur mit funktionalen Cookies fortgeführt, die für den reibungslosen Betrieb unserer Webseite unbedingt erforderlich sind.

Weitere Informationen zu unseren Cookies findest du unter Datenschutz.